Wir bitten Sie um 10 Minuten Ihrer Zeit. Warum sollten Sie diese investieren?

“A lawyers time is his stock in trade.” Nicht ohne Grund ist die Zeit immer noch die gängigste Währung für die Leistungen der Rechtsanwälte. Ihre Zeit ist kostbar – unser Versprechen an Sie gilt: Wir geben Ihnen Ihre Zeit mehrfach zurück. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen. Helfen Sie dadurch bei der Auswahl des optimalen Beraters. Dies spart Zeit und vor allem hilft es dabei, negative Erfahrungen zu vermeiden. Gut investierte Zeit, wie wir meinen.

Schnell und trotzdem auf fundierter Basis die richtige Sozietät als Partner auswählen zu können, ist für Unternehmensjuristinnen und -juristen eine enorme Erleichterung für die eigene Arbeit. Was könnte hilfreicher sein, als auf positive Erfahrungswerte von Kolleginnen und Kollegen zu setzen, die im gleichen Umfeld schon konkret auf ihre spezifischen Herausforderungen zugeschnittene Problemlösungen erhalten haben? Die Studie kanzleimonitor.de bündelt für Sie Kompetenz und in der Praxis erprobte Expertise. Im Mittelpunkt stehen die Empfehlungen für Kanzleien und Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Daneben erhalten Sie aber auch einen Überblick zu den aktuellen Strömungen in Wirtschaft und Gesellschaft sowie zu den Entwicklungen am Rechtsmarkt.

Im Herbst 2022 erscheint die Studie kanzleimonitor.de bereits zum zehnten Mal – und ist für viele Unternehmensjuristinnen und -juristen unverzichtbarer Begleiter in ihrer täglichen juristischen Arbeit.

Studienaufbau

Sie haben die Möglichkeit, in 32 Rechtsgebieten Empfehlungen für Sozietäten sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte abzugeben. Aus Ihren Angaben ergibt sich ein Ranking, anhand dessen erkennbar ist, wer Ihrer Meinung nach besonders gut für die speziellen Anforderungen eines rechtlichen Umfeldes geeignet ist. Für die Studie kanzleimonitor.de 2021/22 haben 860 Unternehmensjuristinnen und -juristen 7.626 Empfehlungen ausgesprochen. Es gibt in jeder Ausgabe eine Gesamtauswertung mit den Top-100-Kanzleien sowie den Top-100-Anwältinnen und -Anwälten. Außerdem veröffentlichen die Herausgeber für jedes der 32 Rechtsgebiete ein eigenes Ranking – sowohl für Sozietäten, als auch für Rechtsanwältinnen und -anwälte. Je höher die Teilnehmerzahl, desto genauer wird das Bild insgesamt. Davon profitieren alle. Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall.

Zur Befragung kanzleimonitor.de 2022/23

Nach einem auffallend hohen Rückgang der Empfehlungen im Jahr 2020 aufgrund der für alle unvorhersehbaren Covid­19­Pandemie, haben sich die demografischen Kennzahlen in diesem Jahr wieder merklich verbessert. Allerdings war auch die erste Jahreshälfte des Jahres 2021, in der die Befragung zum diesjährigen “kanzleimonitor.de” durchgeführt wurde noch stark durch das Gebot zum Homeoffice geprägt, was die – insbesondere postalische und telefonische – Erreichbarkeit von potenziellen Teilnehmern weiter erheblich einschränkte. Allerdings ermöglichte es der neu entdeckte Alltag nach einjähriger Homeoffce­Erfahrung in diesem Jahr dann Teilnehmern wieder vermehrt mitzumachen. Festzuhalten bleibt, dass die Möglichkeit der Online­Teilnahme bei den letzten beiden Erhebungen vermehrt genutzt wurde und damit auch der “kanzleimonitor.de” digitaler geworden ist.

Statements

»Die Empfehlungen sind besonders
aussagekräftig, weil niemand besser
über unsere Beratungsqualität urteilen
kann als unsere Mandanten.«

Dr. Axel Bödefeld
Co-Managing Partner,
Oppenhoff & Partner

»Der Kanzleimonitor ist durch seine
Unabhängigkeit ein wertvoller
Beitrag, für Unternehmensjuristen
und Kanzleien, zur Transparenz bei
der Entscheidungsfindung.«

Dr. Stefan Brügmann LL.M.
Leiter Recht, Landesbank Hessen-Thüringen

»Den richtigen Anwaltspartner für
die unterschiedlichen Rechtsgebiete
zu finden, ist eine Kunst.
Empfehlungen von Kollegen sind
dabei unverzichtbar.«

Dr. Volker Daum
General Counsel, B. Braun Group

Hier können Sie den kanzleimonitor.de 2021/22 bestellen

Herausgeber:
Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen GmbH (diruj)
Ein Unternehmen der dfv Mediengruppe
Friedrichstr. 4
60323 Frankfurt am Main
Telefon: 0049 69 24 75 463 - 30
Telefax: 0049 69 24 75 463 - 65

Geschäftsführung:
Dr. Michael Henning, Thomas Berner, Marcus M. Schmitt

Geschäftsleitung:
Nina C. Wagner ppa.